Hausverkauf und andere Immobilienfragen.

Hier finden Sie die passenden: Informationen, Tipps, Immobilienpreise, Marktentwicklungen

ImmoReport Bonn-Rhein/Sieg

Hauspreise, Immobilienpreise, Marktentwicklungen in der Region Bonn, Rhein-Sieg-Kreis

Seit 2011 veröffentlichen wir unseren eigene Marktbericht auf Basis echter Verkaufsfälle.

Was ist meine Immobilie wert?

Über die Möglichkeiten den Wert einer Immobilie zu ermitteln, online oder doch lieber durch einen Gutachter.

Lebenswerk Eigenheim - 
Im Alter Gold Wert

Das Eigenheim ist die beliebteste, und für viele die beste Form des Vermögensaufbaus. Hier lesen Sie auch, welche Möglichkeiten es gibt, im Alter von seinem Eigenheim zu partizipieren.

Immobilie geerbt worauf achten

 Bei fast jedem zweiten Erbfall ist eine oder sind mehrere Immobilien Teil der Erbschaft. Nicht immer ist die Erbschaft ein Segen. Es gilt zu klären, ob man die Erbschaft annimmt oder besser ausschlagen soll. Und hier heißt es schnell zu handeln, denn es gilt Fristen einzuhalten und Wartezeiten für zwingend benötigte Informationen und Unterlagen einzuplanen. 

Scheidungsimmobilie

Wenn aus dem gemeinsamen Familienheim der größte Streitpunkt wird. Hier finden Sie wertvolle Tipps für Scheidungsfälle. 

Barrierefrei wohnen

Umbau oder Umzug in eine barrierefreie Wohnung?
Wo und wie wohne ich im Alter? Der ImmoBarrierefrei-Experte unterstützt Sie bei den ersten Überlegungen.

Grundbesitz vererben, übertragen oder auf Leibrentenbasis verkaufen

Wie sichert man sich im Alter optimal ab.
Wie vermeidet man totes Immobilienkapital.
Welche Aspekte sind zu berücksichtigen bei der Übertragung von Immobilien

Tipps für den Immobilienverkauf vom Profi für Privat


Gerne schicken wir Ihnen den vollständigen Ratgeber für den privaten Immobilienverkauf mit Checkliste zu


"Alle Handlungsoptionen prüfen"

Vermietung, Verkauf auf Rentenbasis und wohnen bleiben, Übertragung und wohnen bleiben mit Wohnrecht, Umbau / Optimierung - oft gibt es sinnvolle Alternativen zum Verkauf.

"Alle Wichtigen Unterlagen und Informationen zusammentragen"

Für den Verkauf werden zwingend vollständige Beleihungsunterlagen benötigt. Diese sollten bereits vor der Einwertung vorliegen, insbesondere Grundbuchauszug, Flächenberechnungen, Bauzeichnungen, Baugenehmigungen.

"Realistische Kaufpreiseinschätzung"

Oft ist der zu erwartende Kaufpreis entscheidend, ob ein Verkauf überhaupt verfolgt werden soll. Es empfiehlt sich, einen Sachverständigen mit einem Kurzgutachten zu beauftragen, sowie zusätzlich weitere Quellen, wie z.B. Immobilienportale, Marktberichte, Vergleichspreise zu studieren.

"Verkaufsvorbereitende Maßnahmen treffen"

Bevor Sie mit dem Verkauf starten, sollten Garten und Haus aufgeräumt und etwaiger Unterhaltungsstau beseitigt sein. Etwaige Bauschäden sollten entweder saniert werden oder jedoch die voraussichtlichen Kosten durch entsprechende Kostenvoranschläge nachgewiesen werden können. Weiterhin empfiehlt es sich, die Immobilie zu entpersonalisieren (z.B. Entfernen von Familienfotos).

"Präsentieren Sie die Vorzüge Ihrer Immobilie"

Professionelle Fotos sind ein entscheidender Faktor für eine gute Präsentation. Zeigen Sie alle wesentlichen Bereiche und stellen Sie Ihre Lieblingsplätze im Umfeld, im Garten sowie im Haus in den Vordergrund.

"Bewerben Sie Ihre Immobilie in den richtigen Medien mit der richtigen Beschreibung"

Nach Umfragen gehen die meisten Immobilienkäufer über die Google-Suchmaschine. Daher ist die Wahl des Portals fast weniger wichtig als die Wahl der richtigen Texte, also z.B. eine konkrete Benennung der Lage, der Objektart sowie Eigenschaften wie z.B. modern, hell, groß etc.

"Mit den richtigen Interessenten, richtig besichtigen"



Derzeit erleben wir oft eine sehr große Nachfrage. Es ist wirklich nicht empfehlenswert jeden Interessenten spontan zur Besichtigung einzuladen. Erstmal ist sicherzustellen, dass der Interessent wirklich alle wesentlichen Informationen kennt, z.B. Lage, Umfeld, Zimmerzahl, Objektgröße und vor allem Zustand/Investitionsbedarf. Sind diese Informationen geflossen, wurde idealerweise eine Aussenbesichtigung vorab durchgeführt und passen Kaufpreis, Kaufnebnenkosten sowie Investitionen in das Budget, kann eine Besichtigung vereinbart werden. 
Bei der Besichtigung empfiehlt es sich zuerst die kritischen und weniger attraktiven Bereiche, wie z.B. den Keller und die marode Garage zu besichtigen. Für das Ende der Besichtigung sollten Sie sich Ihren Lieblingsplatz aussuchen. Idealerweise stehen dort Stühle und etwas zu trinken bereit, damit Sie in entspannter Athmosphäre erzählen können, was sie an diesem Platz und an der Immobilie sowie dem Umfeld schätzen.

"Erfolgreich verhandeln"




Ihre Vorstellung kennt der Käufer aus dem Exposé bzw. dem (Online-)Inserat. Oft wird bereits vorab nach Verhandlungsbereitschaft gefragt. Hier empfehlen wir die Aussage, dass der Angebotspreis seriös ermittelt wurde und erstmal die Resonanz der Interessenten abgewartet wird. Es empfiehlt sich die Frage zu stellen: "Wenn es nur am Preis scheitert, machen Sie uns doch gerne ein Angebot und begründen aber bitte, wie Sie zu Ihrer Preisvorstellung gekommen sind."
Sofern eine begründete und nachvollziehbare Berechnung bzw. Daten wie Vergleichspreise vorgelegt werden, "kann man sich immer noch an einen Tisch setzen" und versuchen, eine Lösung zu finden. In keinem Fall sollte man ohne Not spontan erklären, dass man zu Nachlässen  bereit ist.

"Mit dem richtigen Interessenten bis zum Notar gehen"



Nicht selten entsteht die Situation, dass es mehrere Interessenten gibt, die konkretes Kaufinteresse anmelden. Hier ist Fingerspitzengefühl gefordert, denn es besteht die Gefahr, aufs falsche Pferd zu setzen und den Richtigen zu vergraulen. Bis der Notarvertrag unterschrieben werden kann dauert es oft 2-4 Wochen, in denen der "Ausgewählte" jederzeit noch andere Immobilien prüfen kann. Der Verkäufer kann theoretisch auch an einen Dritten verkaufen. Reservierungen und Vorverträge bringen nur etwas, wenn auch entsprechende Strafen vereinbart werden. Empfehlenswerter ist es, dem ausgewählten Interessenten zu bestätigen, dass er derzeit in der ersten Position ist und seine Formalitäten/Finanzierung klären kann, man sich aber als Verkäufer vorbehält, andere Offerten zu prüfen. Man sollte hier auf beiden Seiten eine direkte Kommunikation vereinbaren.

Hauspreise / Immobilienpreise für Königswinter, Bonn, Siegburg, Hennef, Sankt Augustin

Hauspreise / Immobilienpreise für die übrigen Gemeinden im Rhein-Sieg-Kreis wie z.B. Troisdorf, Bornheim, Wachtberg, Niederkassel etc. finden Sie in unserem hauseigenen Marktbericht (hier klicken) 

(Quelle dieser Daten: Grundstücksmarktberichte Bonn, Rhein-Sieg-Kreis)